Geöffnet vom 15/03 bis 15/11

Das Rance-Tal: von Dinan nach Saint Malo – Dinard

La Vallée de la Rance

Saint-Cast-le-Guildo – Dinan – Taden – Saint-Samson –  Plouër-sur-Rance – Le Minihic-sur-Rance – Saint-Suliac – Saint-Cast-le-Guildo

Während bei Ebbe weite Gebiete freiliegen, ähnelt diese Gegend bei Flut einem Meeresarm.  Man sagt, dieser Küstenfluss ist ein Gezeitenfluss, dessen Landschaft im Rhythmus der Gezeiten wechselt.

Dinan : Das Mittelalter grüßt

Etwa drei Kilometer lang umschließt die Stadtmauer Dinan mit seinem Schloss aus dem 14.Jahrhundert und erhebt sich stolz über die Rance. Unterhalb liegt ein kleiner Yachthafen, von dem aus nette Bootsfahrten entlang der Küste starten, während oben abgestützte Häuser den Besuch dieser Stadt mit dem mittelalterlichen Flair vervollständigen.


Das Rance-Tal: zwischen Land und Meer

 Der etwa 100 Kilometer lange Fluss „bringt das Meer bis nach Dinan“.  Um Sie bei Ihrer Wanderung zu begleiten, gibt es eine gute Mischung von Leinpfad, Gezeitenmühlen, Werften, malerischen Dörfern, im Saint-Malo-Stil.

Praktische Informationen
annulation COVID
vos vacances 100% remboursées en cas de Covid19
En savoir plus